Übertragung Mitunternehmernanteil

Das FG Schleswig Holstein hat entschieden, dass bei der Übertragung eines Mitunternehmeranteils unter Zurückbehaltung funktional wesentlichen Sonderbetriebsvermögens eine Aufdeckung der stillen Reserven – einschließlich derer im Firmenwert – zu erfolgen hat. Die Rechtsprechung wonach ein Firmenwert grundsätzlich nicht privatisierbar sei, greife hier nicht ein. Revision wurde nicht eingelegt, das Urteil ist rechtskräftig.